1. Großes Menschen-Kicker-Turnier

Ein halbes Jahr bereiteten sich die Musiker des Quadrath-Ichendorfer Musikvereins auf die Ausrichtung des Turniers vor. Über 60 Einladungen wurden per Brief versendet und zahlreiche Mails verschickt, um genügend Mitspieler zu motivieren. Schließlich fanden sich zehn Vereine bereit, hierbei mitzumachen.

Dieses Turnier war auch dazu gedacht, den Zusammenhalt in Quadrath-Ichendorf zu fördern. Leider waren aus unserem Ort aber enttäuschend wenige Mannschaften bereit, hierbei mitzumachen. Umso mehr freuten wir uns jedoch über die, die dabei mitmachten.

Teilnehmer2014Bei unserem Turnier sollte für die Teilnehmer und Gäste vor allem der Spaß im Vordergrund stehen – nicht unbedingt die sportliche Leistung. Hierbei sollten neue Kontakte geknüpft und bestehende vertieft werden; dies fiel auf der gut besuchten Veranstaltung auch nicht schwer.

Das Grill-Team

Das Grill-Team

Es war zwar ein „überdimensioniertes Kicker-Turnier“ mit lebenden Menschen, daher durfte auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen. Zum Grillen und Brot schneiden, zum Ausschänken und einsammeln der leeren Gläser hatten sich zahlreiche Mitglieder bereit erklärt, die sich von Zeit zu Zeit abwechselten. Dadurch wurde niemand über Gebühr belastet.

 

 

IMG_8970.1

Unsere Damen an der Theke

Sogar die Bergheimer Bürgermeisterin, Frau Maria Pfordt, sah vorbei und erteilte uns ein großes Lob: der Musikverein „Blau-Weiss“ Quadrath-Ichendorf schaffe es immer wieder, die Jugend zu motivieren.  Bei einer derartigen Veranstaltung könnten Jung und Alt genauso gemeinsam spielen, wie auch Männer und Frauen in einer Mannschaft sein können. Dies kommt dem Geist des Musikvereins sehr entgegen: bei uns musizieren Jung und Alt, Männer und Frauen gemeinsam.

 

Die teilnehmenden Mannschaften waren im Einzelnen:

  • Die Jungen Wilden und die Funken Mädels aus Gleuel,
  • Die Jubiläumskicker und die Messdiener von Heilig Kreuz Ichendorf,
  • Borussia Sinthern 1972 und die Maigesellschaft Weißer Flieder ebenfalls aus Sinthern,
  • Der TC Heidehof Berrendorf und TC Querbeat Dansweiler sowie die
  • MusiQIcker und MusiQIckerinnen vom Musikverein „Blau-Weiss“ Quadrath-Ichendorf.
Drei Müde MusiQIckerinnen

Drei Müde MusiQIckerinnen

Aus den zehn Mannschaften mit je fünf Feldspielern, die daran teilnahmen, wurden zwei Gruppen zu je fünf gebildet, in der jeder gegen jeden spielte. Somit hatte jede Mannschaft einer Gruppe vier Spiele, die je zehn Minuten dauerten, zu absolvieren. Obwohl es sich zwar nicht um eine Sportveranstaltung im eigentlichen Sinne handelte, war die Teilnahme daran für manchen aufgrund des Alters eine körperliche Herausforderung.

MusiQIcker gegen Messdiener

MusiQIcker gegen Messdiener

Funken Mädels gegen Jubiläumskicker

Funken Mädels gegen Jubiläumskicker

Die Vorrunde startete pünktlich um 13:30 Uhr mit der ersten Begegnung und dauerte bis 18:00 Uhr, da 20 Partien gespielt werden mussten. Zuvor wurden den Teilnehmern jedoch die Spielregeln erklärt, u. a. auch, den Softball nicht über die Stangen zu schießen, an denen die Kicker sich hin und her bewegten. Damit sollte verhindert werden, dass der Torwart den Ball ins gegnerische Tor schießt, wie es beim Tischkicker manchmal der Fall ist.

Fotogene MusiQIcker

Fotogene MusiQIcker

Zwischenzeitlich fand sich auch das Stadtfernsehen BM-TV ein, um über unsere Veranstaltung zu berichten. Diese Reportage, unseres 1. Großen Menschen-Kicker-Turniers ist im Internet unter www.bm-tv.eu zu sehen. Eigene fotografische Impressionen der Veranstaltung – zusätzlich zu diesen – können aber auch im Internet unter www.musikverein-quadrath.info oder über facebook aufgerufen werden.

Fachsimpeln auf der Balustrade

Fachsimpeln auf der Balustrade

Reporterin vom BM-TV

Die Reporterin vom BM-TV

Nach der Vorrunde, die sowohl Teilnehmern als auch Zuschauern viel Spaß machte, folgte direkt die Endrunde. Die beiden Zweitplatzierten einer Gruppe spielten dann um den 3. und 4. und die beiden Erstplatzierten um den 1. und 2. Platz.

Erstplatzierten2014Erfreulich aus Quadrath-Ichendorfer Sicht: unter den vier besten Mannschaften waren drei Ortsmannschaften vertreten. Allerdings holten sich die Jungen Wilden aus Gleuel den Siegerpokal. Die Jubiläumskicker Heilig Kreuz belegten den zweiten und die Messdiener Heilig Kreuz den dritten Rang. Vierter wurden unsere MusiQIcker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Musikverein "Blau-Weiss" Quadrath - Ichendorf 1972 e.V. © 2014