Engagiert für Quadrath-Ichendorf

Der Musikverein „Blau-Weiss“ Quadrath-Ichendorf engagiert sich für das kulturelle Zusammenleben im Ort und nimmt aktiv am Ortsleben teil. Dies ist ersichtlich an den zahlreichen Veranstaltungen, die musikalisch von dem hiesigen Blasorchester begleitet werden.

So wird die zentrale Bergheimer Gedenkfeier am Volkstrauertag in Kenten von uns regelmäßig und letztes Jahr sogar in Niederaußem musikalisch begleitet. Zwischen diesen beiden Örtlichkeiten wechseln die Gedenkfeiern der Kreisstadt zum Volkstrauertag.

Dieses ist für uns quasi eine Einleitung in die Weihnachtszeit, in der das Große Orchester die letzten Jahre stets zwei Weihnachtskonzerte im Ort gab. Das erste auf dem Weihnachts-Wintermärchen-Markt im Bürgerhaus Quadrath-Ichendorf und das zweite auf dem Benefiz-Weihnachtsmarkt in der Pliesmühle, d. h. im Innenhof des Erftgestüts. Das Jugendorchester gab 2013 erstmals ein Konzert im örtlichen Seniorenheim, bei dem sogar auf den einzelnen Stationen musiziert wurde.

 Jugendgruppe im Seniorenzentrum von Quadrath-Ichendorf

Jugendgruppe im Seniorenzentrum von Quadrath-Ichendorf

An die Weihnachtszeit schließt sich nahtlos die fünfte Jahreszeit an – der Karneval. Letzte Session absolvierten wir, zusätzlich zu den üblichen, mehrere Auftritte mit dem Quadrath-Ichendorfer Dreigestirn beim hiesigen Saalkarneval. Jedes Jahr eröffnen wir mit der KG Fidele 15 vor dem Alten Meldeamt, dem ehemaligen Rathaus von Quadrath-Ichendorf, den Straßenkarneval. Dies ist genauso ein jährlicher Termin, wie die Kölsche Messe in der Ichendorfer Kirche Heilig Kreuz. Nach der Messe nehmen wir selbstverständlich am Karnevalsumzug teil.

IMG_8187.1

Unser Jugendorchester bei Rock the Church & am Anfang der Prozession

IMG_8156.1 Das Jugendorchester begleitet – mit Unterstützung einiger Musiker aus unserem Großen Orchester – seit einigen Jahren auch die Fronleichnahmsprozession musikalisch; vielleicht ist dadurch sogar die Teilnehmerzahl an der Prozession gestiegen. Eine Prozession ist doch wesentlich schöner mit Live-Musik, als mit Musik aus der Konserve.

Zu runden Jubiläen im Ort kann mit dem Musikverein „Blau-Weiss“ ebenfalls gerechnet werden: beim 100. Geburtstag des 1. FC Quadrath-Ichendorf wartete das Große Orchester beim großen Festakt im Bürgerhaus auf, beim 100 jährigen Jubiläum von Heilig Kreuz gab das Jugendorchester im Rahmen von Rock the Church ein kleines Konzert.

IMG_6540.1

Musizieren zum 100-jährigen Jubiläum des 1. FC Quadrath-Ichendorf

Jährlich kehrt dagegen das Ichendorfer Pfarrfest wieder, auf dem der Musikverein genauso präsent ist, wie auf dem Quadrather. Ein weiterer, jährlich wiederkehrender Termin ist das Ichendorfer Schützenfest, welches stets am ersten Sonntag nach Pfingsten stattfindet.

 

...und von rechts

Musizieren vor dem Portal von Heilig Kreuz… & …auf dem Sommerfest des Tierparks

Musizieren im Tierpark Quadrath-Ichendorf beim Sommerfest

Musizieren im Tierpark Quadrath-Ichendorf beim Sommerfest

Aber auch beim Sommerfest des einzigen öffentlichen Tierparks im Rhein-Erft-Kreis fehlen die Farben „Blau-Weiss“ nicht. Seit es diese Veranstaltung gibt, lässt es sich der Musikverein nicht nehmen, hier mit einem Ständchen aufzuwarten. Leider ist es oft nicht möglich, länger zu bleiben, da i. d. R. Anschlussaufträge auf uns warten. Unsere Standarte

Der Musikverein finanziert sich nämlich größtenteils durch seine Engagements – sei es zur Karnevals-, Maifest- oder zur Schützenfest-Zeit, sei es durch Platzkonzerte oder Ständchen für Betriebs- und Familienfeiern; einen Musikverein zu unterhalten, erfordert erhebliche finanzielle Anstrengungen. Trotzdem freuen wir uns stets, Ereignissen in Quadrath-Ichendorf einen musikalischen Rahmen bieten zu können. So wie beispielsweise der Eröffnung des StadtteilLadens auf der Köln-Aachener-Straße gegenüber dem Pferdedenkmal, eingerichtet von der Kreisstadt, um den Zusammenhalt im größten Stadtteil Bergheims zu fördern.

Der Musikverein „Blau-Weiss“ Quadrath-Ichendorf bei der Eröffnung des StadtteilLadens mit der Bergheimer Bürgermeisterin Maria Pfordt und dem Ortsvorsteher Edwin Schlachter

Der Musikverein „Blau-Weiss“ Quadrath-Ichendorf bei der Eröffnung des StadtteilLadens mit der Bergheimer Bürgermeisterin Maria Pfordt und dem Ortsvorsteher Edwin Schlachter

Neben all den Auftritten in Quadrath-Ichendorf oder Bergheim, wo wir auch rege am kulturellen Leben teilhaben, dürfen wir den Nachwuchs aber nicht vernachlässigen. Musiker auszubilden ist ziemlich zeitintensiv – einerseits für den Verein selbst und andererseits für den Interessenten. Hier wird Engagement vom Ausbildenden und vom Musiker über eine lange Zeit gefordert. Durch unsere intensive Jugendarbeit, sind wir daher als Träger der Freien Jugendhilfe gem. § 75 SGB VIII anerkannt.

So hatte die Musikalische Leiterin am zweiten Wochenende im August ein Probewochenende speziell für die Jugend angesetzt. Dabei wurden verschiedene Filmmusiken für den bevorstehenden musikalischen Wettstreit in Angelsdorf geprobt. Aber auch für die bevorstehenden D1-Prüfungen mussten theoretische Grundlagen der Blasmusik geübt werden.

Hieran kann man sehen, dass gemeinsames musizieren den jungen Musikern großen Spaß macht, da sie mitten in den Sommerferien ein Wochenende für die Musik opferten. Natürlich wird in den vier bis fünf Stunden Probe nicht nur Musik gemacht, doch der Hauptschwerpunkt liegt an einem solchen Probewochenende darauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Musikverein "Blau-Weiss" Quadrath - Ichendorf 1972 e.V. © 2014