Engagiert für regionale Kultur

Viel wird von Kulturschaffenden geredet und über sie geschrieben. Doch genauso wichtig ist es, bereits bestehende Kultur zu erhalten. Um dies bei historischen Gebäuden finanziell stemmen zu können, gibt es den Denkmalschutz bzw. entsprechende Förderungen. Im kulturellen Bereich übernimmt der Staat auch für Schauspiel, Oper usw. einen hohen Anteil der Kosten.

Allerdings beinhaltet Kultur nicht nur professionelle Kunst, sondern z. B. auch Lieder und Musikstücke, die früher das gemeine Volk sang und spielte. Der Musikverein hat sich zum Ziel gesetzt, diese erhaltenswerten Traditionen zu fördern und zu unterstützen.

Zum örtlichen Leben gehört neben Wohnen, Einkaufen und Arbeiten nämlich auch das Feiern. Seien es jetzt Partyabende, Vereinsfeiern oder auch öffentliche Anlässe. Zu jeder vorgenannten Feier gehört zweifelsohne stets Musik! Diese dient zum einen der Geselligkeit, zum anderen vermittelt sie die entsprechende Stimmung.

Musizieren am Volkstrauertag 2015 in Bergheim-Rheidt

Musizieren am Volkstrauertag 2015 in Bergheim-Rheidt

Zum Volkstrauertag begleitet der Musikverein oft die örtliche Gedenkfeier musikalisch mit getragenen Melodien. Dieser städtische Termin findet in der Kreisstadt Bergheim abwechselnd in Kenten und Niederaußem statt – 2015 erstmals sogar in Rheidt.

Traditionell eröffnet der Musikverein die Saalveranstaltung zum Biwak in Horrem

Traditionell eröffnet der Musikverein die Saalveranstaltung zum Biwak in Horrem

Kurz danach beginnt aber auch schon Karneval; der rheinische Karneval ist auch offiziell als Kulturgut anerkannt. Hier sind eher fröhliche Melodien gefragt – wir haben dafür einige Medleys mit rheinischen Melodien im Repertoire. Ab dem 11.11. sind wir daher als Regimentsspielmannszug bereits bis Anfang Dezember tätig. Mit dem neuen Jahr beginnt für uns dann der Saalkarneval richtig. Fast jedes Wochenende sind wir mit den Funken Rot-Weiß Gleuel unterwegs und haben bis zu fünf Auftritte am Tag. Die Session findet für uns ihr Ende mit drei von uns begleiteten Karnevalsumzügen und der Beteiligung an der Kölschen Messe in der Ichendorfer Kirche Heilig Kreuz.

IMG_5365.k

Musizieren im Dunkeln – Martinsumzug der Kita Am Wildwechsel

Unser Jugendorchester begleitet außerdem im November Martinsumzüge und wird dabei oft von mehreren Musikern des Großen Orchesters unterstützt. Jeden Tag in der Woche zu St. Martin findet ein anderer Umzug einer Kita oder Schule statt. Allein in Quadrath-Ichendorf gibt es sieben Kitas und zwei Grundschulen, die fast alle ihren eigenen Martinszug haben. Leider ist es uns daher nicht möglich, alle Institutionen diesbezüglich zu unterstützen. Dies ist ein Aspekt, der sich genauso auf die christliche Historie stützt, wie das Weihnachtsfest mit seine Vorweihnachtszeit.

Auftritt in Klein's Backstube in Hürth-Hermülheim

Auftritt in Klein’s Backstube in Hürth-Hermülheim

Unterbrochen wird die Session auch von dieser mit ihren Weihnachtsmärkten. Auf diesen spielen wir bzw. oft auch unser Jugendorchester traditionelle deutsche und auch angelsächsische Weihnachtslieder. Somit sind wir hier ebenfalls jedes Wochenende in Sachen Kultur unterwegs.

Wintermärchen-Weihnachtsmarkt im Bürgerhaus Quadrath-Ichendorf

Wintermärchen-Weihnachtsmarkt im Bürgerhaus Quadrath-Ichendorf

Das Jugendorchester spielt auf dem Weihnachtsmarkt der Horremer Mühle

Das Jugendorchester spielt auf dem Weihnachtsmarkt der Horremer Mühle

In diesem Jahr hatte unser Großes Orchester die ersten drei Adventswochenenden z. T. mehrere Konzerte an einem Tag. So musizierten wir auf beiden örtlichen  Weihnachtsmärkten in Quadrath-Ichendorf; dem Wintermärchen-Weihnachtsmarkt im Bürgerhaus und dem Weihnachtsmarkt im Erftgestüt, dessen Erlös stets einem wohltätigen Zweck zugeführt wird. Aber auch zum Gelingen der Kölschen Weihnacht in Gleuel trugen wir musikalisch mit unseren Weihnachtsmelodien bei.

Konzert auf der Kölschen Weihnacht in der Festhalle Gleuel

Konzert auf der Kölschen Weihnacht in der Festhalle Gleuel

Das Jugendorchester hatte sogar noch weitere Auftritte: in der Horremer Mühle spielten wir zwei Mal – unterstützt von einigen älteren Musikern. Am vierten Advent spielte das Jugendorchester deutsche Weihnachtsmelodien im örtlichen Seniorenzentrum. Traditionell wird dabei zuerst in der Cafeteria und anschließend auf drei Stationen musiziert.

In der Zeit „zwischen den Jahren“ haben die Musiker endlich einmal die Wochenenden frei! Wir lehnen es ab, an diesen Tagen zu musizieren, da unser Orchester auf Freiwilligkeit basiert und die Familien auch zur Ruhe kommen müssen.

Funken Wibbeln auf der 1. Damensitzung zu Ehren der Damen

Funken Wibbeln auf der 1. Damensitzung zu Ehren der Damen

Ab dem 8. Januar geht es für uns aber wieder los! Mit der 2. Damensitzung in Gleuel starten wir in eine kurze Session, die dafür umso heftiger ausfällt. Mit bis zu fünf Auftritten pro Tag unterstützen wir die Funken Rot-Weiß Gleuel als Regimentsspielmannszug. Ihr Ende findet die Session für uns mit drei Karnevalsumzügen: Königsdorf am Samstag, Quadrath-Ichendorf am Sonntag und Gleuel am Rosenmontag. Traditionell musizieren wir auch auf der Kölschen Messe der KG 15 in Ichendorf am Karnevalssonntag, die vor dem Umzug stattfindet.

Karnevalsumzug 2015 in Quadrath-Ichendorf

Karnevalsumzug 2015 in Quadrath-Ichendorf

Nach der Session ist vor der Saison – ab Mitte April beginnen die Schützenfeste mit ihren Umzügen. Auf zahlreichen Schützenfest- und Maiumzügen werden wir gerne engagiert. Unser ca. 30 Musiker umfassendes Blasorchester fällt mit seiner royalblauen Uniform stets in derartigen Festzügen auf.

Spielen der Parade für die Ichendorfer Schützen

Spielen der Parade für die Ichendorfer Schützen

Die Quadrath-Ichendorfer Fronleichnahmsprozession begleiten wir seit einigen Jahren genauso musikalisch, wie die städtischen Anlässe. Bei kleineren und größeren Feiern darf Musik oft nicht fehlen. Leider finden derartige Feste immer mehr in Stille statt, d. h. ohne Musik, weil kleine Vereine sich die erforderlichen GEMA-Gebühren nicht leisten können. Die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und Vervielfältigungsrechte droht somit Straßenfeste oder Veranstaltungen kleinerer Vereine in den Ruin zu treiben.

Musizieren bei der Abnahme der Parade in Heppendorf

Musizieren bei der Abnahme der Parade in Heppendorf

Dabei sind Musiker kontaktfreudige und aufgeschlossene Menschen – jeder Kultur gegenüber. Musik ist eine universelle Sprache und vereint die Hörer. Bei uns ist jeder willkommen!

Herbst-Matinee im Pfarrsaal St. Laurentius mit unserem Kapellmeister als Dirigent

Herbst-Matinee im Pfarrsaal St. Laurentius mit unserem Kapellmeister als Dirigent

Doch nicht nur Musik in Bewegung – d. h. in Festzügen kirchlicher oder weltlicher Art – werden von uns angeboten, sondern auch Konzerte. So haben wir regelmäßig im Jahr mehrere Platzkonzerte, auf denen wir auch Musikstücke spielen können, die bei Umzügen nicht angesagt sind. Im Oktober 2015 hatten wir dann auch erstmals ein Konzert für Quadrath-Ichendorf realisiert, bei dem wir vor vollen Plätzen musizierten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Musikverein "Blau-Weiss" Quadrath - Ichendorf 1972 e.V. © 2014