Es war ein bitterkalter Winter..

Ein Winter wie ihn unsere Kinder niemals erleben werden. In einem von Kriegen und Krankheiten gezeichneten Europa, wird ein Soldat der Kaiserlichen Garde, der im Jahre 334 n. Chr. Im Norden Frankreichs stationiert ist, für seine selbstlosen Taten bekannt.

Seine wohl bekannteste Tat war der Überlieferung nach die Teilung seines Mantels, womit er einen einfachen Bettler, den er eines Tages vor den Toren von Amiens antraf, vor dem Erfrieren bewahrte.

Solch Selbstlosigkeit wie sie dieser Soldat, der später zum Bischof wurde und heute unter dem Namen Martin von Tours bekannt ist, zeigte, ist heute-wie damals selten anzutreffen.

So liegt es an uns selbst Gutes zu tun und den Frieden und die Gerechtigkeit in unserer Welt zu wahren und unseren Kindern jene Weisheiten mit auf ihren Weg zu geben, die ihnen ein besseres Leben und zusammen leben mit ihren Mitmenschen ermöglichen.

Aus diesen Gründen hat es sich die Jugend des Musikvereins Quadrath-Ichendorf zu Herzen genommen und beschlossen ihren Teil dazu beizutragen und einige Martinszüge in Quadrath-Ichendorf am Martinstag musikalisch zu begleiten.

Wir bedauern zutiefst dass wir bislang nicht alle Anfragen annehmen konnten!

Doch wir hoffen sehr das es vielleicht schon im nächsten Jahr möglich ist allen Kindern in Quadrath-Ichendorf einen Martinszug mit Instrumentaler Begleitung zu ermöglichen, wie es Sie bspw. in unserer Jugend vielleicht noch gab.

Für unsere Kinder!
12.11.2014 – Kita Rappelkiste
Musikverein Quadrath-Ichendorf
Martin von Tours
Martinstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Musikverein "Blau-Weiss" Quadrath - Ichendorf 1972 e.V. © 2014